Seit Ewigkeiten werden die Wälder, Berge, Wiesen und auch Städte von Straßenhunden bevölkert. Seit Anbeginn der Zeit waren sie Einzelgänger, sich selbst zu versorgen reichte ihnen schon.
Doch die Zeiten ändern sich. Wölfe beginnen sich in der Umgebung heimisch zu fühlen, Menschen fangen Hunde oder töten sie sogar. Die Zeit ist gekommen, sich zu verbünden...
Was wirst du tun?
Schlägst du dich als Einzelläufer durch?
Gibst du auf und dienst dem Menschen?
Schließst du dich einem Rudel an?
Oder gründest du selbst eins?
Die Wölfe freuen sich immer über Gesellschaft...


Sei frei!
 

 Daddy | Haushund

avatar
Steckbrief :
Daddy
Anzahl der Beiträge :
7
Anmeldedatum :
28.01.15

 Daddy




Dieser Pfotenabruck wurde am Do Feb 05, 2015 3:15 am von ©Daddy hinterlassen.

Charaktername

Allgemeines über mich und dem Puppenspieler


Username :: Daddy
Name :: Daddy
Alter :: 3 Monate
Geschlecht :: Rüde
Rasse :: Englische Bulldogge
Lager :: Das Haus von meinen Menschen
Rudel/Rang :: Ich und meine Familie sind ein Rudel, wir leben als Haushunde.

Mein Antlitz

Das ist wie ich Aussehe


Aussehen :: Meine Hausleute haben so ein komisches Ding, wo man sich selbst drin stehen sieht. Manchmal beobachte ich, wie sie sich darin betrachten. Als ich das zum ersten mal gesehen habe, dachte ich, der Hund, der mir gegenüber steht, wäre ein Feind, und bin dann gegen dieses ding gekracht, als ich ihn besiegen wollte. Bis meine Mutter mir erklärte, dass der Fremd geglaubte Hund ich selber sei. Dann konnte ich mich zum ersten mal richtig angucken:

Ich bin ein kleiner, pummeliger Hund. Jedenfalls sagt Mama immer, dass ich aussehe wie ein runder Ball. Doch ich finde, dass sich da durchaus noch Muskeln sehen lassen, mit denen ich übrigens auch meine Brüder niederringe! Leider bin ich aber nicht der größte von ihnen. Alle sind etwas größer als ich, außer meine kleine Schwester. Auch wenn sie kleiner ist als ich, ist sie vor mir geboren, was ich echt fies finde! Ich war der letztgeborene, womit ich manchmal noch mit den albernen Worten meiner Geschwister geärgert werde.
Außerdem habe ich einen braunen, mittelmäßig weiches, aber sehr kurzes Fell, was allerdings jeder aus meiner Familie so kurz hat. Bei meiner Mama fühlt es sich rau an. Es ist braun, hellbraun, und wird zum Brustkorb hin leicht weiß, bis zum Kinn und Unterkiefer, der auch noch ein bisschen rosa ist. Aber das hat zum glück jeder meiner Geschwister genauso, da können sie mich nicht auslachen. Ich habe noch ein paar Schuppen auf meinem Fell am Rücken, aber dass ist so bei Welpen. Das verschwindet mit der Zeit. Über meinen Nasenrücken, bis zur Stirn und meinen ganzen oberen Kopf ist alles in dem gleichen weiß getunkt. Außerdem neigt es sich noch etwas (von mir aus gesehen) rechten Gesichtshälfte, denn die ist nicht so Doll schwarz wie die Linke, wo das schwarze von meiner Nase aus über die Schnauze geht und dann meine Wange und mein Auge umkreist. Das ist auf der rechten genauso, nur nicht so viel Flächen einnehmend. Ahja, meine Nase ist übrigens auch schwarz, und eingedrückt. Aber Mama sagt, dass muss so sein. Sonst wäre ich ja gar keine richtige Englische Bulldogge mehr.
Meine Augen sind kullerrund und dunkelbraun, meine Ohren hängen schlapp herunter und werden an den Spitzen dunkler.
Am Hals und Nacken habe ich auch die ein und anderen Falten.

Und meine Pfoten sind groß und tollpatschig, weswegen ich auch öfters hinfalle. Eigentlich ist das ja der Grund, warum ich gegen das spiegelding geklatscht bin.

Auffallendes :: Was soll an mir auffallend sein?

Schau in meine Seele

Nur ich und niemanden anderes lernst du kennen


Persönlichkeit:: Mama sagt immer, dass ich ein ziemlich naiver Sohn bin. Sie sagt, man könne mir alle möglichen Fantasiegeschichten erzählen, und ich würde sie ohne zu zögern glauben. Aber manchmal klingt das einfach so echt!
Auch hinterfrage ich viele Sachen, und kann dabei ziemlich Dickköpfig sein. Zum Beispiel wenn ich etwas machen möchte, wozu Mama gerade keine Lust hat. Dann diskutiere ich immer mit ihr, aber nicht lange. Außerdem möchte ich mal einen echten Wolf hören! Mama erzählte uns nämlich, dass das Gestalten sind, die Hunde ähnlich sehen, aber keine Hunde sind. Und jede Nacht würden sie den Mond anheulen. Oder fast jede Nacht. Mama hat es schon oft gehört, doch ich schlafe immer zu früh ein, weil ich ziemlich faul, und schnell erschöpft bin. Auch wenn ich versuche wach zu bleiben, und Mama immer anbettle das sie mich wecken soll, wenn sie es hört. Doch sie macht es nicht.
Jedenfalls bin ich ziemlich Aufmerksam, so lange ich nicht müde bin. Außerdem bin ich meiner Familie gegenüber immer ehrlich, außer es geht um die Quietscheente, da muss ich meine Geschwister ja anlügen, damit die das nicht finden. Das ist nämlich meine!
Ich rangle oft mit meinen Geschwistern wegen Spielzeug. Bin zwar selten der Gewinner, doch bei Abenteuern immer der mutigste von uns. Meistens bekomme ich dann auch den meisten ärger, was ich ziemlich fies finde, nur weil ich vor gegangen bin.
Aber auch wenn ich das Essen immer so runter schlinge, bekomme ich ärger. Ich soll nicht ersticken, heißt es. Aber ich esse so gerne...

Aber was für meine Mutter am meisten zählt ist, dass ich ein zuverlässiger, und liebenswürdiger Hund bin. Denn Mama möchte, dass wir schon bald ein schönes, neues Zuhause finden.

Vorlieben ::
• Essen
• Meine Quietscheente
• Schlafen
• Abenteuer
Abneigungen ::
• Streit
• Ärger bekommen
• Geärgert werden
• Wenn die Menschen uns das Essen zu spät geben
Stärken ::
• Geschichten zuhören (Aufmerksamkeit)
• Spielen
• Ich Buddel gerne, und kann das meiner Meinung auch ganz gut
• Ich bin Mutig und schrecke vor nichts so schnell zurück, ich finde, dass ist schon eine stärke!
Schwächen ::
• lange wach bleiben
• Beim rangeln mit meinen Geschwistern gewinnen
• Essen widerstehen
• meine Mama anlügen

Stammbaum

Ich möchte dir von meiner Familie berichten


Mutter :: Meine Mama heißt Linda, sie lebt noch, aber niemand spielt sie. (Keiner von seiner Familie wird bespielt, weil, wenn ich ins RPG einsteige, er sofort zu einer anderen Familie kommen wird. Heißt die Menschen kaufen ihn und nehmen sie mit zu ihren nach Hause, so dass es nicht nötig ist, dass einer von ihnen bespielt wird, da keiner etwas sagen wird etc.)
Vater :: Meinen Papa kenne ich nicht.
Geschwister :: Ich habe eine Schwester und 3 Brüder, die allesamt noch leben.

Sonstige Verwandte :: Nicht das ich wüsste.

Gefährte/in :: Mädchen sind doch voll eklig!
Welpen :: Ich bin noch viel zu klein dafür.

Vergangene & kommende Zeiten

Es geschieht und geschah. Hör es dir doch an


Vergangenheit :: Gestern habe ich noch mit meinen Geschwistern ein Wettbewerb gemacht, wer am lautesten bellen kann. Aber sonst lebe ich die ganze Zeit bei meinem Menschen und bei meiner Familie.

Zukunftspläne :: Mama sagt, dass ich schon bald zu neuen Menschen gehen muss. Jeder meiner Geschwister muss das. Laut meiner Mama muss das jeder Haushund, wenn er noch klein ist.

Sonstiges

Klau mir bloß nicht meine Quietscheente!


Sonstiges :: Nein...

Weitere Charaktere :: Dies ist mein Hautcharakter: Daddy.

Regeln gelesen? :: Ja.

Auf und davon :: Wenn ich inaktiv werde, soll er natürlich an einem Herzinfarkt im schlaf sterben. Aber er soll nicht übernommen werden!

avatar
Steckbrief :
Yakuro ♂
Anzahl der Beiträge :
471
Anmeldedatum :
07.09.14

 Yakuro




Dieser Pfotenabruck wurde am Fr Feb 06, 2015 7:11 am von ©Yakuro hinterlassen.
Ich sitze quitschend vor dem PC :3 Der ist mega süß XD



#Man muss falsche Freunde kennen lernen,
um zu wissen, wer die Richtigen und Wertvollen sind.

#Freundschaft ist, wenn man nichts sagen muss
und der andere trotzdem weiß, was man denkt

#Das Leben ist eine Keksdose
& Du bist mein Lieblingskeks



#A never ending friendship

 Ähnliche Themen

-
» Love me, Daddy! || BL || ^mit Phiana^-^
Seite 1 von 1


 :: Planung :: Eure Charaktere :: Haushunde