Seit Ewigkeiten werden die Wälder, Berge, Wiesen und auch Städte von Straßenhunden bevölkert. Seit Anbeginn der Zeit waren sie Einzelgänger, sich selbst zu versorgen reichte ihnen schon.
Doch die Zeiten ändern sich. Wölfe beginnen sich in der Umgebung heimisch zu fühlen, Menschen fangen Hunde oder töten sie sogar. Die Zeit ist gekommen, sich zu verbünden...
Was wirst du tun?
Schlägst du dich als Einzelläufer durch?
Gibst du auf und dienst dem Menschen?
Schließst du dich einem Rudel an?
Oder gründest du selbst eins?
Die Wölfe freuen sich immer über Gesellschaft...


Sei frei!
 

 Lumara

avatar
Anzahl der Beiträge :
14
Anmeldedatum :
12.03.15

 Lumara




Dieser Pfotenabruck wurde am Do März 12, 2015 8:58 am von ©Lumara hinterlassen.

Lumara

Allgemeines über mich und dem Puppenspieler


Username ::Leo
Name :: Lumara
Alter :: 5 Jahre alt
Geschlecht :: eine Fähe
Rasse :: Eine Wölfin natürlich!
Lager ::  Nein ich streife umher und bin mal da und mal dort..
Rudel/Rang :: Ich würde mich gerne irgendwann einem Rudel anschließen, da man dort einfach durch die gemeinschaft mehr Schutz hat. Wenn ich in einem Rudel bin werde ich bestimmt nicht irgendwo ganz unten von der Rangliste rumkriechen! Dafür bin ich ich viel zu stolz! Leiten könnte ich ein Rudel allerdings auch nicht also bin ich im mittleren Bereich!

Mein Antlitz

Das ist wie ich Aussehe


Aussehen ::
Ich bin eine relativ kleine Wölfin und habe eine schlanke Statur und bich auch sehr zierlich gebaut..  obwohl ich sehr zierlich aussehe stecken darunter doch viele Muskeln, sodas ich mich gut wehren kann wenn ich Angegriffen werde.
Mein Fell ist Schneeweiß und weich, es ist außerdem relativ lang und immer gepflegt. Ich habe eine eher kurze Schnauze und eine pechschwarze Nase. Meine Augen sind groß, immer glänzend und in einem schönen türkis-blau gefärbt, sie sind schwarz umrandet.
Meine Beine sind recht lang und muskulös, dennoch aber schlank. Ich habe kleine Pfoten mit scharfen, schwarzen Krallen an ihnen.
Mein Schweif ist buschig und weich. Achja, ich habe auchnoch eine lange Narbe an meiner linken Schulter diese ist aber so gut unter meinem Weichen Fell versteckt das man sie garnicht bemerkt.

Auffallendes :: Das mein Fell immer sauber ist wenn andere mich sehen, aber ich achte halt sehr darauf und bin auch sehr Stolz weißes Fell zu haben. Meine Mutter sagte immer das dies hier etwas besonderes sei.

Schau in meine Seele

Nur ich und niemanden anderes lernst du kennen


Persönlichkeit:: Ich bin eigendlich eine recht freundliche Wölfin, auch wenn ich nicht oft in Kontakt mit anderen trete. Ich lebe eher zurückgezogen wodurch sich mein Charakter auch zu etwas zaghaftem, zurückgezogenen entwickelt hat. Ich denke wenn ich wieder Kontakt zu anderen Wölfen habe werde ich auch etwas mehr aufblühen. Ich bin eine sehr Sensible, was ich aber nicht gerne zeige.. ich spiele dann immer die Starke. Naja, irgendwie bin ich aber auch die Starke, wenn man nich nicht gerade von meiner sensiblen Seite trifft, ich bin eben äußerst facettenreich. Ich bin wie eigendlich jeder Wolf recht menschenscheu, naja eher gesagt bin ich geradezu menschenverachtend, aber das könnte auch an meiner Vergangenheit liegen.. Ich lebe sehr in der Vergangenheit, denke viel nach und bin manchmal etwas verträumt was ich mir aber abgewöhnen will da einen das in schlimme Situationen bringen kann. Ich leide sehr unter meiner paranoia, aber manchmal ist sie auch nützlich da ich deshalb immer sehr Aufmerksam bin. Ich weiß schon, mein Charakter wiederspricht sich selbst. Aber so bin ich halt manchmal bin ich so und manchemal so. Deswegen können die meisten schlecht einschätzen wie ich auf etwas reagiere oder was ich als nächstes machen werde.
Vorlieben ::
• Meine Freiheit
• Den Frühling
• den Wind im Fell spüren
• schnell sein (bewegt sich immer schnell fort)
Abneigungen ::
• Regen
• Winter
• Menschen
• Arrogante Wölfe/Hunde/Lebewesen
Stärken ::
• Rennen (ich bin äußerst flink und beweglich)
• Andere Ignorieren
• Ausweichen
• plötzlich verschwinden
Schwächen ::
• Kämpfen
• andere zurücklassen
• mich mit Wölfen/Hunden/Lebewesen anfreunden
• normal sein

Stammbaum

Ich möchte dir von meiner Familie berichten


Mutter ::Wer war deine Mutter?
Meine Mutter war die Wölfin Narwa, was übersetzt Feuerrot heißt. Sie hatte ein sehr rötliches Fell warscheinlich trug sie desshalb diesen Namen..
Lebt sie noch?
Nein leider ist sie schon lange tot..
Vater :: Wer war dein Vater?
Mein Vater war der weiße Wolf Rhân, (übersetzt: Mond) Von ihm habe ich mein schneeweißes Fell geerbt, dem Charakter nach ähnel ich aber eher meiner Mutter..
Mein Vater hatte schonmal eine Gefährtin doch sie wurde von den Menschen und ihren Hunden umgebracht..
Lebt er noch?
Nein.. er wollte uns beschützen..
Geschwister :: Hast du Geschwister?
Ja, ich habe einen großen Bruder.. er wurde aber nicht von meiner Mutter geboren es war bevor mein Vater meine Mutter kennengelernt hat.
Ich kenne ihn persönlich nicht aber mein Vater hat mal erzählt das er Rayo oder so heißt..
Lebt er noch?
Ich weiß es nicht
Wenn ja, wer spielt ihn?
Wenn er wirklich noch einmal ins RPG kommt dann spiele ich ihn

Sonstige Verwandte :: Hast du Sonstige Verwandte?
Nein, niemanden den ich kenne

Gefährte/in :: Hast du einen Gefährten?
Nein habe ich nicht
Welpen :: Hast du Welpen?
Nein. Habe ich nicht!

Vergangene & kommende Zeiten

Es geschieht und geschah. Hör es dir doch an


Vergangenheit :: Was geschah in deinem bisherigen Leben?
Ich wurde ohne Rudel geboren, meine Eltern waren so wie ich jetzt Einzelgänger. Sie waren gute Eltern, haben mich immer beschützt und wollten immer nur das beste für mich so auch an dem einem Tag. Mein Vater war jagen und meine Mutter blieb bei mir um auf mich aufzupassen.. ich weiß nicht mehr wie alt ich damals genau war aber ich war noch jung, halt noch nciht ausgewachsen, ich wusste fast garnichts von der Welt. Für mich war bis dahin immer alles perfekt, wenn ich so zurückdenke.. es gab keine schlechten Tage. Naja, auf jeden fall kam mein Vater lange nicht zurück meine Mutter wollte ihn suchen gehen und ich sollte in unserem derzeitigen Lager bleiben. Ich war sehr Neugierig und wollte wissen wo meine Eltern jagten und wollte ehrlich gesagt auch nicht allein sein also ging ich ihr hinterher.  Narwa bemerkte mich nicht, es kam mir wie eine Ewigkeit vor bis wir zum Waldrand kamen. Dieses Bild.. ich werde es nie vergessen.. Dort war ein Hund.. der gerade dabei war meinen Vater umzubringen.. und zwei Menschen.. sie standen da und guckten zu.. Mein Vater kämpfte tapfer weiter und als er meine Mutter und auch mich, einige Meter hinter ihr, sah schrie er das wir laufen sollten. Ich lief, aber meine Mutter blieb.. sie stand da wie angewurzelt.. ich glaube sie konnte ihn nicht zurücklassen. Sie wollte nicht ohne ihn sein..
Ein anderer Hund kam hinter mir her gelaufen und als er mich fast eingeholt hatte erwachte meine Mutter aus ihrer starre. Der Hund wollte mich gerade angreifen da sprang Narwa ihn an und beschützte mich somit. Das einzige was der Hund mir zugefügt hatte war eine langen Schnitt an meiner Schulter. Diese Narbe wird mich immer an meine Vergangenheit erinnern. Dann lief ich..
Ich lief sehr lange und war schon in den Bergen bis ich schlussendlich aus erschöpfung zusammenbrach. Ich habe nie wieder unser altes Lager gefunden..

Zukunftspläne :: Was hast du vor?
Ich würde mal sagen, überleben.
Welche Ziele hast du dir gesetzt?
Das ich mich niemal von den Menschen einschüchtern lasse!

Sonstiges

Weiteres Wichtiges was du über mich wissen solltest


Sonstiges :: Möchtest du noch etwas zu dir sagen?
Nein, eigendlich nicht..

Weitere Charaktere :: Ist das dein Hauptcharakter oder hast du noch andere Charaktere?
Dies ist mein erst Charakter

Regeln gelesen? :: Schwarz/Blau evtl. Türkis uuuund.. eh.. Essen

Auf und davon :: Was passiert, wenn der du inaktiv wirst?
Dann werde ich warscheinlich inaktiv.
Darf der Charakter übernommen werden?
Nein

avatar
Steckbrief :
Yakuro ♂
Anzahl der Beiträge :
469
Anmeldedatum :
07.09.14

 Yakuro




Dieser Pfotenabruck wurde am Sa März 14, 2015 10:50 am von ©Yakuro hinterlassen.


#Man muss falsche Freunde kennen lernen,
um zu wissen, wer die Richtigen und Wertvollen sind.

#Freundschaft ist, wenn man nichts sagen muss
und der andere trotzdem weiß, was man denkt

#Das Leben ist eine Keksdose
& Du bist mein Lieblingskeks



#A never ending friendship

 Ähnliche Themen

-
» Lumara stürmt herein!
Seite 1 von 1


 :: Planung :: Eure Charaktere :: Wölfe